Buthan

Mystische Kultur und unversehrte Natur in Bhutan ergänzen sich zu einem einzigartigen Reiseerlebnis. Ein Teil der Trekking-Tour folgt alten Handelswegen, die benutzt wurden, als die Grenze zwischen Bhutan und Tibet noch offen war. Durch liebliche Täler und malerische Bergdörfer, in denen man immer wieder freundlich begrüsst wird, vorbei an Yakherden in den oberen Bergregionen - die überwältigend schöne Landschaft, vielseitige Natur und lebendige Kultur können einen regelrecht verzaubern. Wenn “Last Shangri-La” nicht hier ist, wo sonst?

01.Tag - Ankunft in Paro

Transfer zum Hotel, abendlicher Stadtbummel in Paro.

02.Tag: Paro Stadtbesichtigung

Drugyel Dzong, Nationalmuseum und weitere Sehenswürdigkeiten.

03.Tag: Exkursion nach Taktsang

Tagesmarsch zum “Tigers Nest”. Das Kloster ist 1998 abgebrannt,

wurde aber in den letzten Jahren wieder errichtet.

04.Tag: Drugyel Dzong nach Shana

Bis zum Ende einer Fahrstrasse mit dem Auto, dann beginnt Ihre Trekking-Tour. An einem Fluss entlang erreichen Sie das 1. Camp in ca. 2800 m Höhe (5-6 Stunden)

05.Tag: Shana nach Soi

Thangthakha Durch Nadel- und Rhododendronwälder Anstieg bis auf 3860 Meter. Unterwegs immer wieder beste Ausblicke auf den Mt. Jomolhari. Eine Steinhütte ist unser Camp (6-7 Stunden)

06.Tag: Soi Thangthakha nach Jangothang.

Das Tal weitet sich und zu allen Seiten werden die gigantischen Bergketten mit schneebedeckten Gipfeln sichtbar. Sie begegnen Yakherden mit ihren Hirten. Unser Camp ist am Fuss des Mt. Jomolhari in etwa 4000 m Höhe (5-6 Stunden).

07.Tag: Aufenthalt bei Jangothang

Sie erleben den Tag in nächster Umgebung des Mt. Jomolhari und des Jichu Drake. Es bietet sich an,
am Tsophu fischen zu gehen oder auch kleinere Hikes in der Umgebung zu unternehmen.

08.Tag: Jogathang nach Lingshi

Auf dem Nyilila Pass steigen Sie allmählich bis 4680 m Höhe. Immer wieder sind grosse Yak-Weiden zu sehen. Beim Abstieg in das Lingshi Becken bietet sich ein sehr schöner Blick auf das dortige Dzong. Ihr Lager ist eine kleine Steinhütte in etwa 3900 m Höhe. (5-6 Stunden)

09.Tag: Exkursion um Lingshi

Aufstieg zum Basislager des Jichu Drake in 4500 m Höhe. Häufig sind dabei hunderte von Blauschafen und auch Moschushirsche zu beobachten. (4-5 Stunden)

10.Tag: Lingshi - Shodu

Auf dem Weg zum Yalila Pass bietet sich einmal mehr ein excellenter Blick auf Mt. Jomolhari, dazu Tserim Gang und Masa Gang! Lager in 3800 Meter (6-7 Stunden)

11.Tag: Shodu nach Barshong

Dieser abwechslungsreiche Abschnitt führt am Thim-Chhu entlang. An vielen Wasserfällen vorbei, durch Wälder mit Rhododendron erreichen Sie schließlich ein verfallenes
Fort. Ihr Lager ist in etwa 3700 m Höhe. (3 - 4 Stunden).

12.Tag: Barshong nach Dolamkencho

Weiterhin am Thim-Chhu entlang durch dichten Rhododendronwald bis wir freie Weiden erreichen. Auf einer Wiese wird das Lager aufgeschlagen. Höhe etwa 3400 Meter. (3-4 Std.)

13.Tag: Dolamkencho nach Thimphu

Die letzte Etappe des Trekkings führt über einen kurzen Pass und durch dichten Wald. öfters sind dabei Wildtiere zu sehen. Bei Dodena wartet das Transportauto für die Weiterfahrt zum Hotel nach Thimphu. (4-5 Stunden).

14.Tag: Thimphu Stadtbesichtigung

U.a. Besuch verschiedener Klöster, der National Bibliothek und Kunsthandwerksaustellung. Sehenswert auch die vielen Chorten.

15.Tag: Thimphu nach Paro (Airport)

Transfer zum Flughafen Paro. Für alle Formalitäten steht Ihnen die Reiseleitung hilfreich zur Verfügung.